Pädagogische Schwerpunkte

Transition

Zusammenarbeit zwischen Praxisvolksschule und BischGym

„Übergänge“ bestimmen das Leben von Kindern in den verschiedensten Bereichen, vor allem aber stellt die Transition von der 4. Klasse der Volksschule ins Gymnasium ein besonderes Lernfeld dar. So versuchen LehrerInnen der Praxisvolksschule der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule und des Bischöflichen Gymnasiums Strukturen zu schaffen, in denen die Zusammenarbeit in jahrgangsübergreifender Form möglich wird. Dabei geht es um gegenseitiges Kennenlernen, Informationen über die beiden Institutionen, kooperatives Arbeiten in offenen Lernphasen und Projekte, die miteinander durchgeführt werden.

Seit dem Schuljahr 2017/18 ist eine Klasse der PVS in den Räumlichkeiten des Bischöflichen Gymnasiums untergebracht. Durch die lokale Nähe der Klassen und einen gemeinsamen Begegnungsraum lässt sich Transition im Schulalltag leichter leben und erforschen.

Ansprechpartner