Pädagogische Schwerpunkte

Begabungsförderung

Begabungsförderung

Im Leitbild des Bischöflichen Gymnasiums lässt sich in einigen Passagen der Auftrag zur Begabungsförderung erkennen:

Unser Ziel ist es, dass Schülerinnen und Schüler unser Haus als kreative, lebenstüchtige und unverwechselbare Persönlichkeiten verlassen, die auf hohem Niveau – intellektuell, sozial und religiös – gebildet sind.

Wir begegnen den Kindern und Jugendlichen in ihrer Einzigartigkeit und bereiten sie auf die Vielfalt des Lebens vor.

Drei der wichtigsten Aufgaben der Begabungs- und Exzellenzförderung sind Personalisation, Sozialisation und Qualifikation. Die Entwicklung der individuellen Persönlichkeit, die Entwicklung sozialer Kompetenz sowie die Entwicklung von Fachwissen und speziellen Fähigkeiten und Fertigkeiten sind gleichermaßen zu berücksichtigen. Je nach Alter der Kinder und Jugendlichen werden folglich unterschiedliche Wege der Begabungsförderung beschritten: Freie Stillarbeit, naturwissenschaftliche und Sprachen-Olympiaden, Drehtürmodell, Kooperationen mit der TU und der KF Uni, Auslandssemester an einer unserer Partnerschulen, Verleihung von Wanderpokalen am Ende des Schuljahres an herausragende Schüler, Musicalprojekte. Das LehrerInnenteam am Bischöflichen Gymnasium bemüht sich darum, SchülerInnen in ihrer Einzigartigkeit zu erkennen und ganzheitlich zu fördern.

Ansprechpartner