In aller Kürze

In aller Kürze

Bischöfliches Gymnasium
Bildung hat einen Namen. Seit 1856.

Das Bischöfliche Gymnasium in Graz ist eine der traditionsreichsten Schulen der Steiermark. Seit über 160 Jahren bietet diese katholische Privatschule Schülerinnen und Schülern eine breitgefächerte Allgemeinbildung mit sprachlich-kommunikativem Schwerpunkt. Die enge Zusammenarbeit mit dem Bischöflichen Internat ermöglicht es Kindern aus der ganzen Steiermark, diese renommierte Schule zu besuchen.

Der Geist ist kein Gefäß, das man anfüllt, sondern ein Feuer, das entfacht werden will.

Plutarch

Das Bischöfliche Gymnasium ist eine allgemeinbildende höhere Schule. Von der ersten Klasse an wird Englisch und auch Informatik unterrichtet, ab der dritten Klasse kann Latein oder Französisch gewählt werden; in der fünften Klasse dann Italienisch oder Altgriechisch, bzw. - wenn ab der dritten Klasse Französisch gewählt wurde – verpflichtend Latein.

Unser Ziel ist es, dass Schülerinnen und Schüler unser Haus als kreative, lebenstüchtige und unverwechselbare Persönlichkeiten verlassen, die auf hohem Niveau – intellektuell, sozial und religiös – gebildet sind. Um diesem Ziel möglichst nahezukommen, nützt das engagierte LehrerInnenteam vielfältige Wege moderner Pädagogik: Soziales Lernen, Freie Stillarbeit, eine ganztägig geführte Klasse - BischGym home - und eine internationale Ausrichtung sind nur einige Aspekte unseres pädagogischen Spektrums, um den Bildungsanforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden.

Soziales Lernen – Morgenkreis

In einer entspannten Atmosphäre am Montagmorgen haben SchülerInnen die Möglichkeit, durch Diskussion und Spiel im Umgang miteinander Sensibilität und Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln. Gemeinsam mit dem Klassenvorstand werden Herausforderungen des Alltags besprochen und mögliche Lösungen erarbeitet, um so zu einem harmonischen Klassenklima beizutragen.

Freie Stillarbeit

Dieser Schwerpunkt in der ersten und zweiten Klasse eröffnet SchülerInnen Wege konzentrierten, individuellen und kooperativen Lernens. Durch die Freie Stillarbeit wird Selbständigkeit und eigenverantwortliches Lernen ebenso wie soziale Entwicklung gefördert. Diese offene Lernform lässt Zeit und Raum für individuelle Lernstrategien und gibt den SchülerInnen die Möglichkeit, ihr Lerntempo weitgehend selbst zu bestimmen. Methodenvielfalt steigert die Freude am Lernen und kommt den verschiedenen Begabungen der SchülerInnen entgegen. Dienstag bis Freitag beginnt der Schultag mit einer Freiarbeitsstunde. Dabei werden SchülerInnen an einem Lernbuffet entsprechend aufbereitete Lerninhalte aus den verschiedenen Fächern zur Verfügung gestellt.

Theater, Musical, Instrumentalmusik

Ein Markenzeichen der Schule ist die Theatergruppe, die durch improvisiertes Spiel die Basis für regelmäßige Aufführungen legt, die Kinder, Jugendliche und Eltern begeistern. Immer wieder werden durch intensive Zusammenarbeit aller kreativen Kräfte beachtete Musicalprojekte (z.B.: 2017 „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“ mit 250 SchülerInnen) umgesetzt. Angeboten wird aber auch Unterricht in Klavier, Orgel, Gitarre und Gesang.

Chor

Aus einer großen Tradition heraus ist der Chor bis heute eine der lebendigsten Institutionen der Schule. Sänger von der ersten bis zur achten Klasse erarbeiten klassische und moderne Chorliteratur für Liturgie und Konzerte im In- und Ausland unter der Leitung von Valentin Zwitter. Die Schule wurde seit 2011 jährlich mit dem steirischen Meistersinger -Gütesiegel ausgezeichnet.

Digitale Grundbildung

Als eines von nur wenigen steirischen Gymnasien bietet das Bischöfliche Gymnasium „Informatik“ als Pflichtfach in der gesamten Unterstufe an. Zentral ist dabei das Erlernen von Kompetenzen mit dem Computer, die über die Handhabung von Smartphone und iPad hinausgehen. So lernen die SchülerInnen bereits in der Unterstufe den Computer als Arbeitsgerät und nicht nur als Spielgerät kennen.

Nachmittag am BischGym

In dieser ganztägigen Schulform, die als eine von nur elf steirischen AHS mit dem Gütesiegel des Unterrichtsministeriums für besondere Qualität in der schulischen Tagesbetreuung ausgezeichnet wurde, gibt es nach dem Mittagessen bis 17.00 Uhr für SchülerInnen die Möglichkeit zur Lernbetreuung und Freizeitgestaltung. Seit dem Schuljahr 2017/18 wird eine Klasse (BischGym home) in Kooperation mit dem Internat als verschränkte Ganztagesklasse geführt.

Religiöses

Die gemeinsame Feier von Gottesdiensten und Tage religiöser Besinnung sind wichtige Zeichen gelebten Glaubens an unserer Schule – ein Glaube, der zum Einsatz für die Mitmenschen und zur Bewahrung der Schöpfung motiviert.

Garten und Outdoor

Obwohl die Schule im Zentrum von Graz liegt, bietet der Campus Augustinum hervorragende Möglichkeiten für Sport und Bewegung. Eine Dreifachturnhalle sowie großzügige Außenanlagen inklusive Kunstrasenplatz kommen dem Bedürfnis der Kinder und Jugendlichen nach Bewegung sehr entgegen. In der Oberstufe wird im Rahmen des International Duke of Edinburgh´s Award auch ein Outdoorprogramm angeboten.